Selbstverständnis

Zum Selbstverständnis Evang. Jugendsozialarbeit (EJSA)

Evangelische Jugendsozialarbeit ist in allen ihren Erscheinungsformen kirchliche Lebens­äußerung der Evangelisch-Lutherischen Kirche. Eine Kirche, die Kinder tauft und Jugend­liche konfirmiert, hat sich in besonderer Weise verpflichtet, Anwältin für die Lebens­chancen von Kindern und Jugendlichen in Kirche und Gesellschaft zu sein. Durch die Evan­gelische Jugendsozialarbeit wird Kirche im praktischen Tun und Eintreten für die jungen Menschen deutlich und greifbar. Sie ist damit auch unverzichtbarer Bestandteil des Profils der Evangelisch-Lutherischen Kirche und verbindet in eigenständiger Erfüllung ihres Auftrags Diakonie und Evangelische Jugendarbeit.

Evangelische Jugendsozialarbeit tritt ein für junge Menschen, unabhängig von Herkunft, Religion, Nationalität und Geschlecht. Das Ziel ist die Verwirklichung einer würdevollen Teilhabe in der Gesellschaft, insbesondere für die jungen Menschen, deren Chancen aufgrund individueller und/oder sozialer Benachteiligungen verstellt sind. Dieser Auftrag entspricht dem biblischen Gebot, das die Gottes- und Nächstenliebe untrennbar miteinander verbindet.